Seelsorge ist keinesfalls Ersatz f√ľr notwendige, medizinische Behandlung, geht aber oft Hand in Hand mit ihr. Wir erwarten von unseren Hilfesuchenden, dass sie ihre jeweilige medizinische Behandlung unbedingt fortzusetzen. Entmutigten sei gesagt: Bei menschlichen Unm√∂glichkeiten beginnen Gottes M√∂glichkeiten.

Seelsorge ist nicht ein unverbindliches Sich-etwas-von-der-Seele-reden, z. B. noch in Ruhestellung auf einem Sofa, sondern hat zum Ziel dem Hilfesuchenden Befreiung zu verschaffen, was nach unserer langjährigen Erfahrung nur durch Jesus Christus möglich ist.

Es gilt Jesaja 42,3:
‚ÄěDas geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht ausl√∂schen.‚Äú

Unsere Seelsorge ist personenbezogen, sie verl√§uft also keinesfalls immer gleich, weil ja naturgem√§√ü nicht alle Menschen mit den gleichen Problemen kommen. Sie ist ganzheitlich, beeinflusst Leib, Seele und Geist und sorgt besonders f√ľr die Seele, die wiederum den Leib und den menschlichen Geist positiv beeinflusst. Wichtige Elemente sind Vergebung, Trost, Rat und Wiederherstellung der Lebenszuversicht.

Unsere Seelsorge wird aktiv durchgef√ľhrt, d. h. wir erwarten auch aktive Mitarbeit des Betreffenden, sobald er wieder dazu in der Lage ist. Wir leisten keine Problemdiskussion, sondern f√∂rdern aktiv L√∂sungsans√§tze und helfen Menschen aus Krisen, Bedr√§ngnis, Entmutigung (auch Bitterkeit), Okkultismus und seelischen Schmerzen herauszukommen. Einer der Schwerpunkte unserer Arbeit ist u.a. Schizophrenieseelsorge.

Unsere Arbeit steht unter dem Seelsorgegeheimnis.